weblinks g
Info g

Hommage an den Alpencross 2007

10 Jahre kennen wir uns bereits. Das erste Mal sahen wir uns kurz nach Oberstdorf, dem Start des legendären RW1.

Jeder von uns kennt die Sauna des ersten Hauses am Ortseingang Gargellen, nach diesem unglaublich harten Tag.
Seitdem fahren wir zusammen als Freunde auf neuen Routen.
Spannend war es immer; das Wetter, die Technik und die Psyche.
"Geschafft hast du es erst beim Eisbecher in Riva".
Diese Überquerung 07, also nach 10 Jahren, sollte nun wieder von Oberstdorf nach Riva führen.
Zur Vollendung der legendärsten Etappen und Gipfel des Originals, die wir damals wegen schwersten Schneefalls umgehen mussten, den RW1.
Die 07er Tour sollte also eine ganz besondere werden. Alle waren wir gespannt und bestens vorbereitet.
Doch eine Verkettung verschiedenster Umstände verhinderte diese Jubiläumstour.
Nun hoffen wir auf das nächste Jahr und wünschen allen Betroffenen nur das Allerbeste!
Ein kleines aber dafür sehr feines Trostpflaster war dieses supertolle Bikewochenende in Oberstdorf zum schon obligatorischen Alpencross-Termin. Zumindest das Wetterfenster hat, beziehungsweise hätte dieses Jahr perfekt  gepasst.
Also dann auf noch viele gemeinsame Touren und Erlebnisse - wir, die berg-adler.

Ein kleiner Ersatz für die ausgefallene Transalp 2007
8 Super Tage in Oberstdorf vom 23.08. bis 30.08.2007

 

1. Tag

Nach kurzweiliger und spritsparender Anfahrt wurden die Zimmer im Hotel Gruben bezogen. Anschliessend ein Bummel durch Oberstdorf und Wanderkarten besorgen, natürlich mit dem Bike. Am Abend Test der sehr guten Küche im Hotel Gruben.

 

2. Tag

Kaeseralp.JPGNachdem wir ausgeschlafen und gefrühstückt hatten sind wir über das Oytal auf die Käseralp gefahren. Dort gab es lecker Käse- und Schmalzbrot zur Stärkung. Danach ging es Schuß hinunter nach Oberstdorf und weiter zum Illersprung. Dort fliessen Stillach, Breitach und Tretach zusammen und bilden die Iller. Von dort zum Kaffee Kurpark. Vom Kurpark ging es auf Entdeckungstour zum Moorbad und Moorweiher zurück nach Gruben.

maps.gif unsere Tour zur Käseralp auf Googlemap

pics.gif hier die Bilder

 

3. Tag

Hotel Gruben ins Rappenalptal

Rappenalptal.JPGKlaus weckte Manfred zum Frühstück da er noch beim Träumen war.
Bei schönstem Sonnenschein fuhren wir über das Stillachtal im Rappenalptal entlang. Irgendwann meldete Thomas GPS "links den Berg hoch" der anfangs schmale Pfad löste sich bald ins nichts auf.

Kein Weiterkommen möglich!

Was tun?

Leckeren Kuchen essen auf der  Bucheralp , aber aufpassen dass die Hühner nicht schneller sind.

Auf dem Rückweg führte uns Thomas noch ein Kabinettstückchen vor- "wie umfahre ich ein sich bewegendes vierrädriges Hindernis"

Nun aber schnell zum Grillabend!

Tour auf Googlemap    pics.gif und hier die Bilder des Tages

 

4. Tag in Oberstdorf

Der Tag begann mit einem Früstück in der aufgehenden Sonne.

Mf-Iller.JPGWir suchten für Klaus eine genickschonende Tour aus die dann aber doch auf 80 km und 1.250 hm kam.
Aus Zeitgründen aufgrund der Toulänge konnten wir nur 2,5 mal das Bergpanorama bei Buttermilch und Apfelschorle genießen. Nach extra Konditionstest und grandioser Rundumsicht auf die Allgäuer Alpen fuhren wir unserem Hirschgulasch entgegen.


Als wir ankamen wurden wir bereits vom Küchenchef erwartet - großes Lob an Ihn -
Ein fantastischer Tag geht zu Ende und Manfred muss den Weg nach Hause antreten.

Manfred: "Ich wünsche Euch beiden noch tolle Tage  - Es war klasse mit Euch unterwegs gewesen zu sein."

maps.gif Unser Tour  auf Googlemap        pics.gif die Bilder dieser Tour

 

5. Tag in Oberstdorf

Fh2.JPGden heutigen Tag haben wir für einen Krankenbesuch in Ravensburg genutzt. Auf dem Rückweg haben wir uns den Bodensee in Friedrichshafen angesehen.
Diesen Tag haben wir somit ohne biken verbracht.

pics.gif hier einige Bilder aus Friedrichshafen

 

 

 

6. Tag in Oberstdorf

Gerstruben.JPG

wieder zu zweit ging es nach dem Frühstück im Tretachtal ging es zur Alpe Dietersbach. Und es begann gleich mit einem heftigen Anstieg, vorbei an einem schönen alten Weiler Gerstruben zur Dietersbach Alpe. Zurück kehrten wir noch in Gerstruben ein und fuhren weiter am Christlesee vorbei zur Skiflugschanze. Das sahen wir uns natürlich auch noch von ganz oben auf 72m Höhe an. Mit einer Pause am Badesee ging es zurück nach Oberstdorf in unser Gerstruben Hotel. Mit einem leckeren Hirschgulasch ging wieder ein wunderschöner Allgäutag zu Ende.

maps.gif die Tour auf Googlemap    pics.gif die Bilder der Tour

 

7. Tag in Oberstdorf

Dies ist der erste verregnete Tag seit wir hier angekommen sind. Wir waren in Kempten und haben ansonsten die ersten Eintragungen auf der Hompage erstellt.
Am Nachmittag mussten wir langsam mit dem Packen beginnen.

 

 

8. Tag in Oberstdorf

hotelgruben.JPGHeute geht die Woche in Oberstdorf zu Ende. Klaus wird sich noch eine Woche am Gardasee erholen und ich fahre nach Hause.
Nachdem wir uns im Hotel Gruben so wohl gefühlt haben, beabsichtigen wir Im nächsten Jahr mit unserer gesamten Gruppe die jähliche Mehrtagesfahrt zu verbringen.

 

 

 

 

Zum Seitenanfang

Hintergrund

Hintergrund002

hintergrund